Die Freiheit zum Glauben an Gott

Nachfolge ist ein Schritt in eine unerhörte Freiheit. Eine Freiheit, die mich auch fordert, eine Freiheit für ein Leben mit Gott. Das ist das, was wir gewinnen. In jedem Fall führt der Weg der Nachfolge nicht an unserem Leben vorbei, sondern in es hinein. In ein erfülltes Leben, ein Leben, in dem ich meine innere Sesshaftigkeit verliere…

Warten können, Hoffnung haben

Wie Gott im Alten Testament sich auf die Seite der kinderlosen Frauen stellt und sich ihrer erbarmt, so ist er auch jetzt bei seinem unterdrückten Volk und wird es retten. Wie Elisabeth gegen alle Erwartungen im hohen Alter noch ein Kind bekommt, so wird das Kind in der Krippe an Weihnachten die Wende bringen.

Lebe demütig, sanftmütig und langmütig!

von

Demut als eine tiefere Einsicht in die Fehlbarkeit der eigenen Person. Das heißt, ich weiß um meine Begabungen und bringe diese in die Gemeinschaft ein. Ich bin dankbar für alles, was gelingt. Aber da gibt es eben auch Grenzen bei mir, bei anderen, für uns Menschen überhaupt. Nicht alles ist machbar. Und ich mache eben auch Fehler, ich irre mich und ich bin darauf angewiesen, dass die anderen mir vergeben.

Die Chance, Schuld zu bekennen

Haben Sie jemanden, der ihnen unangenehme Wahrheiten sagen darf? Diese Frage ist bei mir eingeschlagen. Und ich gebe Sie an Sie weiter. Wann hat ihnen das letztemal jemand gesagt: „Du hast da einen kolossalen Fehler gemacht. Du musst das ändern. Du musst Dich ändern!“ Und ich lasse das auch zu. Ich verstehe das als Hilfe und nicht als Übergriff.

Amazing Grace – Beglückende Gnade

Das Lied Amazing Grace ist ein Bekehrungslied:
„O Glück der Gnade! Gottes Hand und Augen suchten mich. Ich war verlorn, bis er mich fand, war blind, jetzt sehe ich.“
Einst ein Sünder – jetzt gerettet.
Einst blind – jetzt sehend.
Einst verloren – jetzt gefunden.
Das ist die klassische Beschreibung eines Bekehrungserlebnisses. Geschrieben hat diesen Text ein Mann namens John Newton. An seinem Leben könne wir ablesen, was Gnade bedeutet und was Bekehrung ist.

Gott, der meine Fesseln löst

Die Geschichte vom Auszug aus Ägypten ist eine „immer grüne“ Geschichte. Immer wieder haben Menschen mit dieser Geschichte ihr Leben deuten können: Gott löst unsere Fesseln. Und noch mehr: Der Weg Israels in das verheißene Land ist so erzählt, dass er zugleich den inneren Weg für einen einzelnen Menschen darstellt: Der persönliche Weg in dein ureigenes Leben.

Kirche beginnt mit einer Vision

Im Schlaf zeigt Gott Paulus, was jetzt dran ist. Im Schlaf tun sich neue Wege auf, dann, wenn eigenes Sorgen und Planen ruhen. Jemand schrieb: Der Schlaf sei in der Bibel das Symbol für das Abgeben der Kontrolle. Z.B. Adam schläft, und erst dann baut Gott die Eva zusammen. Und hier: Paulus schläft – und da, in der Nacht, zeigt ihm der Herr, wie es weitergeht.